Wir sind die Buchblogger mit der Ratte und lieben lesen!

Louise Arnold: Arthur Unsichtbar

arthur unsichtbar fantasy für kinder

Für einen Elfjährigen kann unsere Welt ganz schön schwer werden. Trotz Vorzeige-Eltern und hübsches Haus hat Tom ein großes Problem in der Schule. Gerade hat das neue Schuljahr begonnen und Tom ist neu in der Klasse. Und somit fast schon automatisch ein leichtes Opfer für pubertierende Mobber. Und ausgerechnet der allseits gefürchtete Big Ben hat ihn auf den Kieker. Aber Tom ist nicht der Einzige. Auch der Graue Arthur ist in seiner Welt ein kompletter Außenseiter. Sein Problem: Seine Erscheinung ist eher durchsichtig und gar nicht gruselig – und für einen Geist gibt es nichts Schlimmeres, als wenn man nicht ordentlich Spuken oder Poltern kann. mehr lesen …

Leo Perutz: Der schwedische Reiter

perutz-schwedische-reiter

Schlesien, Anfang 18. Jahrhundert: Ein namenloser Dieb und Landstreicher schlägt sich in einem vom Krieg zerrütteten Land an der Grenze zu Polen durch – zusammen mit dem mittellosen Adeligen Christian von Tornefeld. Zwei Männer auf der Flucht, kurz vor dem Verhungern, finden Schutz in einer alten Mühle. „Der schwedische Reiter“ ist eine Geschichte über Betrug, Liebe, Verrat und Mut – dramatisch, fantastisch und schlussendlich unendlich traurig. mehr lesen …

Michael Ende: Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

wunschpunsch

Du suchst für Weihnachten ein (Hör-)Buch zum Verschenken? Oder eines zum Vorlesen bzw. Anhören, um dir die Adventszeit zu verschönern? Einer der genialsten Weihnachtsgeschichten ist „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ von Michael Ende. In erster Linie ist die Geschichte wirklich witzig, aber sie hat auch einen ernsten Hintergrund und regt zum Nachdenken an. Für Kinder ebenso geeignet wie auch für Erwachsene! mehr lesen …

In the winter she curls up around a good book and dreams away the cold.

Ben Aaronovitch
Broken Homes (Peter Grant, #4)

Anne Brontë: Agnes Grey

anne bronte Agnes Grey roman

1847 veröffentlichte Charlotte Brontë „Jane Eyre“, ihre Schwester Emily „Wuthering Heights“ und schließlich die dritte Schwester, Anne, ihren Gouvernantenroman „Agnes Gray“. Die ersten beiden wurden Klassiker der englischen Literatur, letzteres ist fast vergessen. Das ist nicht verwunderlich, wurde der Roman nicht nur von den Werken ihrer Schwestern überschattet, sondern auch von den Kritikern kaum wahrgenommen. Zugegeben: Auch wenn „Agnes Grey“ ein Roman ohne große Töne und Dramen auskommt, so besticht er doch durch eine sehr charmante Erzählkunst. mehr lesen …

Günther Pfeifer: Hawelka & Schierhuber spielen das Lied vom Tod

Hawelka und Schierhuber Wiener Krimi

Passend zum Start der neuen Staffel von „Austria’s Next Topmodel“ habe ich für euch die entsprechende Lektüre: In diesem Wiener Krimi, in dem sich alles um die Casting-Show Egomania dreht, wird der Satz „Die Konkurrenz ausstechen“ ziemlich wörtlich genommen. Bei Egomania sind nur noch sechs Kandidatinnen und Kandidaten im Rennen und Johanna „die Natürliche“ ist die klare Favoritin. Aber wieder Erwarten ist nicht sie es, die mit einer Schere in einem Umkleideraum erstochen wird, sondern ihre Rivalin, der Rebellen-Punk Amy. Weil Mangel an gutem Personal herrscht, schickt der Chef der Kriminalpolizeit Hofrat Zauner, seine beiden Waldviertler Hawelka und Schierhuber, aufs Showparkett zum Ermitteln.  mehr lesen …

Neil Gaiman: Coraline

Neil Gaiman Coraline Buch für Halloween

Die Gruselnacht des Jahres ist nicht mehr weit! Für jene, die keine Lust auf das Herumgeistern in der Nachbarschaft haben und lieber gemütlich im Lieblingssessel lümmeln wollen, habe ich hier einen schaurigen Buchtipp. Ob alleine oder in Gesellschaft genossen – „Coraline“ vom Fantasy-Altmeister Neil Gaiman wird euch an Halloween gut unterhalten! mehr lesen …

Kein Philosoph würde ein dickes Buch schreiben, wenn er im Vornherein wüsste, auf welche Weise er später zitiert werden wird.

Juli Zeh
Spieltrieb

Deva Moon: Sphärenklang

Deva Moon Sphaerenklang Fantasy Jugendbuch

Ein Autounfall, bei dem ihre Eltern tödlich verunglücken, lässt Aislinns Leben aus den Fugen geraten. Sie zieht von Innsbruck in das verschlafene Tiroler Dörfchen Heiligenwald zu ihrer Oma. Die 17-Jährige ist traumatisiert, hat Albträume und hadert mit dem Schicksal. Als sie den eigenartigen jungen Mann Silvius bei ihren Spaziergängen im Wald kennen lernt, fasst sie neuen Lebensmut, denn sie verliebt sich zum ersten Mal. Doch dann kommt es Schlag auf Schlag. Erst distanziert sich Silvius von ihr, dann erleidet ihre Großmutter einen Herzinfarkt. Aislinn sieht nur noch den Ausweg, sich von einem Felsen zu stürzen. Doch bevor das Schreckliche passiert, rettet ein Wesen aus einer alten Zeit ihr Leben. Es ist ein Drache. mehr lesen …