Wir sind die Buchblogger mit der Ratte und lieben lesen!

Robert Rückel (Hg.): DDR-Führer

ddr-fuehrer

Mauer und Stacheldraht schirmten die DDR von der Außenwelt ab, im Inneren wachte die Staatssicherheit. Wie aber sah das Leben im Sozialismus aus? Bestand es nur aus Spreewaldgurken, FKK und Plattenbauten? Oder aus Vollbeschäftigung und Schlangestehen? Dieses kurzweilig geschriebene und grafisch gut gestaltete Handbuch dokumentiert auf 160 Seiten und 22 Kapiteln das Leben in einem vergangenen Staat.

„Wir interessieren uns für die Toiletten der alten Römer, Verhütungspraktiken im Mittelalter und Möbel aus der Biedermeier-Zeit. Wissen über das Alltagsleben ist wichtig für das Verständnis einer Epoche – auch die DDR ist neben der ständigen Überwachung und den verschlossenen Grenzen nicht ohne den täglichen Mangel, wöchentliche Fahnenappelle und Vollbeschäftigung fassbar.“
Herausgeber Robert Rückel

Den Autoren ist es gelungen, ein breit gefächertes Bild über Land und Leute in der DDR darzustellen und den Leser neugierig zu machen. Die politische Entstehungsgeschichte, der Staatsaufbau, die Architektur werden ebenso kurz und bündig erfasst wie die beliebtesten Fernsehsendungen, Modeströmungen oder der Umgang mit Alkohol. Der DDR-Führer ist eine gut lesbare und mit zahlreichen Illustrationen versehene Überblicksdarstellung.

Der DDR-Führer ist als Ergänzung zu einem Besuch des interaktiven DDR-Museums in Berlin, das als eines der meistbesuchten Museen Berlins gilt, gedacht. Das Buch ist jedoch so konzipiert und gestaltet, dass man auch ohne Museumsbesuch daran seine Freude hat.

Wir danken dem Verlag für die Zusendung eines Rezensionsexemplars. Der DDR-Führer kann im Online-Shop des Museums bestellt werden.

Rezension: NR. 280
8. Juli 2012

Deine Meinung über dieses Buch:

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.