Wir sind die Buchblogger mit der Ratte und lieben lesen!

Terry Pratchett: Die volle Wahrheit

Dieser Roman von der Scheibenwelt (Nummer 25/2000) spielt in Ankh-Morpork, Zwerge und andere Randgruppen spielen die Hauptrolle. Er erzählt von der Entstehung einer Druckerpresse und damit von den Anfängen der lokalen Medienwelt. William de Word ist mit der Ankh-Morpork-Times der erster Journalist und deckt zusammen mit Zwergen und einem Vampir einen geplanten Mordanschlag an Lord Vetinari auf. „Die volle Wahrheit“ ist ein Thriller und voll mit Seitenhieben zu Pressefreiheit, Sensationsjournalismus und Ausländerfeindlichkeit in Pratchett-Manier. Neue Charaktere werden ausgefeilt dargestellt, besonders Otto, der lichtscheue und abstinente Vampir als Fotograf oder die zwei crazy Killer: Herr Nadel und Herr Tulpe. Gaspode, der Stinkende Ron und die Wache sind am Rande mit von der Partie.

Bewertung: nicht der allerbeste Pratchett, rangiert aber schon im oberen zweiten Drittel.

Rezension: NR. 4
[ssba]
27. Januar 2007

Deine Meinung über dieses Buch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.