Wir sind die Buchblogger mit der Ratte und lieben lesen!

Tim Collins: Das Tagebuch des Dummikus Maximus im alten Rom

Dummikus Maximus im alten Rom

Für die jüngeren Leseratten präsentiert Blücher hier eine Gast-Rezension, verfasst von einem 10-jährigen Schüler. Viel Spaß!

Ich möchte euch „das Tagebuch des Dummikus Maximus im alten Rom“ vorstellen. Das Buch hat den Untertitel „Doof zu sein war noch nie einfach“ und ist das erste von 3 Büchern über einen Jungen in der Antike. Der Autor der Bücher heißt Tim Collins.

Dummikus Maximus ist 12 Jahre alt und lebt im alten Rom. Sein größtes Ziel ist es, ein römischer Held zu werden. Doch am Anfang läuft es nicht so gut für ihn. Seine Freunde spielen ihm gerne Streiche, sein Vater hört ihm nicht zu und seine Mutter glaubt nur an heilige Hühner. Noch dazu ist Dummikus ein Tollpatsch und auch nicht der Allerhellste.

Dummikus geht seinem Vater auf die Nerven, weil er endlich ein Kampftraining machen will. Darauf meint sein Vater, dass er zu Wanstus gehen soll. Wanstus war einmal ein römischer Held. Doch jetzt ist er nur noch ein Fettsack. Trotzdem beschließt Dummikus bei Wanstus zu trainieren.

Während eines Trainings hört Dummikus zwei Stimmen, die darüber reden, einen Glatzkopf zu ermorden. Dummikus weiß sofort, wen sie damit meinen. Nämlich, den römischen Herrscher Gaius Julius Cäsar. Für Dummikus gilt es nun, den geplanten Mord zu verhindern.

Ich habe dieses Buch gewählt, weil es sehr spannend und witzig ist. Es hat auch ein paar lustige Bilder und ich würde es jeden, der schon lesen kann, empfehlen.

Tim Collins arbeitet als Autor und Werbetexter. Er ist eigentlich aus Manchester, lebt aber jetzt in London. Er hat schon über 10 Bücher veröffentlicht, in denen er sich am liebsten mit Nerds, Losern, Strebern, Rotschöpfen und Glatzköpfen beschäftigt. Er schrieb auch für verschiedene Magazine und Zeitungen.

Rezension: NR. 339
6. Mai 2015

Deine Meinung über dieses Buch:

1 comment
  • Nana sagt:

    Tolle Rezension! :o)
    Klingt nach herrlich komischer Lektüre *zwinker*

    Ich wünsch dir einen schönen Leseabend und schicke viele liebe Grüße!
    Nana ♥

    PS: Ich war so frech und hab dich einfach mal in meinem Blogroll verewigt 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.