Wir sind die Buchblogger mit der Ratte und lieben lesen!

Edith Kneifl (Hg.): Tatort Beisl

Tatort Beisl Edith Kneifl

Ein Beisl oder Beisel ist ein österreichisches Wirtshaus oder Gasthaus. Ein Beisl ist ein Verwandter der italienische Trattoria und entspricht grob dem, was in  Deutschland Kneipe und in der Schweiz Beiz genannt wird. (Quelle: Wikipedia.)  Wenn Verbrechen in der österreichischen Hauptstadt verübt werden, dann zumeist in einem Kaffeehaus. Aber auch in den Wiener Beisln herrscht reges kriminelles Treiben. Edith Kneifl, selbst eine bekannte österreichische Krimi-Autorin, hat dies zum Anlass genommen, Kurzgeschichten mehrerer renommierter „Beisl-Literaten“ zu sammeln und diese in dem Buch „Tatort Beisl“ zu veröffentlichen.

„Entstanden sind dreizehn wunderbare Geschichten, die sich durch präzise Beobachtungen, schwarzen Humor und tödliche Spannung auszeichnen. Grandiose Milieustudien, sensible Liebesgeschichten, mit fatalem Ausgang natürlich, Geschichten über verdächtige Unfälle und glückliche Zufälle. Brutale Morde, raffinierte Tötungsarten, misslungene Erpressungen, terroristische Untriebe – das Beisl schein ein höchst gefährlicher Ort zu sein!“

Mörderische Streifzüge durch die Wiener Beisln von:

  • Ivo Schneider
  • Eva Rossmann
  • Reinhardt Badegruber
  • Clementine Skorpil
  • Christian Klinger
  • Franz Zeller
  • Sabina Naber
  • Andreas P. Pittler
  • Stefan Slupetzky
  • Jacqueline Gillespie
  • Günther Zäuner
  • Raoul Biltgen
  • Edith Kneifl

siehe „Tatort Kaffeehaus

Rezension: NR. 295
3. Februar 2013

Deine Meinung über dieses Buch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.