Wir sind die Buchblogger mit der Ratte und lieben lesen!

Nele Neuhaus: Schneewittchen muss sterben

image

Ein Dorf im Rhein-Main Gebiet. Ein weibliches Skelett in einem Tanker. Und ein Mörder, der nach zehn Jahren Haft in sein Heimatdorf zurückkehrt. Vor vielen Jahren verschwanden während eines Dorffestes in Altenhain zwei 17-jährigen Mädchen. Obwohl sich Tobias Sartorius an diese Nacht nur rudimentär erinnern kann, wurde er aufgrund von Indizien und Zeugenaussagen des Mordes für schuldig befunden und verurteilt. Nach zehn Jahren kehrt der mittlerweile 30jährige Tobias nach Hause zurück. Seine Verurteilung hat nicht nur bei ihm tiefe Spuren hinterlassen. Als er auf den Hof seines Vaters kommt, schlägt ihm das Elend entgegen. Seine Eltern sind geschieden, die Gaststätte des Vaters seit Jahren geschlossen, das Anwesen verwahrlost und zugemüllt. Zudem trifft ihn der Hass der gesamten Dorfgemeinschaft mit voller Wucht.

Zur gleichen Zeit auf dem Gelände des ehemaligen Militärflugplatzes in Eschborn: Ein Baggerfahrer stösst bei Abrissarbeiten auf menschliche Knochen in einem Treibstofftank. Kriminaloberkommissarin Pia Kirchhoff wird gerufen, um das Skelett zu untersuchen. Es stellt sich bald heraus, dass das Skelett eines der damaligen verschollenen Mädchen ist. Dieser Fund führt Pia und ihren Chef Oliver von Bodenstein bald nach Altenhain und damit auch zu Tobias Sartorius. Beim Durchstöbern der alten Akten entdeckt Pia Ungereimtheiten, etwas später sind sogar Teile der Akten verschwunden. Bei Befragungen in Altenhain stoßen Pia und Oliver auf eine Mauer des Schweigens. Immer mehr ist Pia davon überzeugt, dass Tobias zu Unrecht verurteilt worden ist und dass der Mörder einer der Dorfbewohner sein muss. Doch wer spielt hier ein falsches Spiel? Auf diese Frage muss das Ermittler-Duo schnell eine Antwort finden, denn schon wieder ist ein junges Mädchen verschwunden: die siebzehnjährige Amelie, die aufgrund ihrer schwarzen Haare einem damals verschwundenen Mädchen zum Verwechseln ähnlich sieht.

Skrupellose Dorfkaiser, engstirnige Schreckschrauben und mondäne Weiblichkeiten sorgen für Spannung bis zur letzten Seite. Nele Neuhauser kombiniert eine rasante Handlung mit überraschenden Wendungen und überzeugenden Charakteren. „Schneewittchen muss sterben“ ist Pflichtlektüre für Fans des deutschen Krimis.

 

Rezension: NR. 288
19. Oktober 2012

Deine Meinung über dieses Buch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.