Wir sind die Buchblogger mit der Ratte und lieben lesen!

Carola Dunn: Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Krimi - Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Eine junge Engländerin in den Roaring Twenties: Daisy Dalrymple besteht darauf, ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen und unabhängig von ihren adligen Eltern und potenziellen Ehemännern zu sein. Als Journalistin und Fotografin konzentriert sie sich auf ihr berufliches Fort- und Auskommen. Eine Serie über Adelshäuser führt sie nach Wentwater Court, einem zauberhaft gelegenen Landsitz. Kaum hat sie die ersten Aufnahmen für ihren Artikel im Kasten, wird ein Gast des Hauses im zugefrorenen See tot aufgefunden. Ein tragischer Unfall? Das zumindest möchte Lord Wentwater und auch die Polizei gerne glauben. Doch Daisy weiß es besser…

Es herrscht tiefster Winter in England und der Adel vertreibt sich seine Zeit auf dem Eis, bevor der Cocktail gereicht wird und man sich anschließend für das Dinner zurechtmacht. Daisys Auftrag führt sie zu einer traditionellen englischen Adelsfamilie, in der sich anscheinend nur der Lord um die Angelegenheiten des Guts kümmert und der Rest der Familie dem Müßiggang hingibt. Auf Wentwater Court trifft Daisy viele alte Bekannte, unter anderem ihren alten Freund Philipp, der wie Daisy Gast auf dem Gut ist. Er ist hellauf begeistert, Daisy wieder zu sehen und hat nun eine weitere Chance, ihr den Hof zu machen. Und noch ein Besucher ist anwesend: der unsympathische Lord Stephen. Es scheint, als hätte er mit der jungen Frau des Lords, einer feschen Italienerin, ein Techtelmechtel.

Als ebendieser Lord Stephen eines Morgens tot am zugefrorenen See gefunden wird, glaubt jeder an einen Unfall. Wie praktisch, dass diese Welt endlich von diesem Widerling befreit ist! Doch Daisy entdeckt Ungereimtheiten auf den Fotografien, die sie von der Leiche gemacht hat. Außerdem kommt sie zu dem Schluss, dass mindestens die Hälfte der Anwesenden auf Wentwater Court einen Grund gehabt hätte, Lord Stephen um die Ecke zu bringen. Da hilft alles nichts: Die Polizei muss her. Um die Diskretion zu wahren, schickt man nach dem Chief Inspector Alex Fletcher von Scotland Yard, der wegen eines anderen Falls gerade in der Nähe ist. Der Inspector und Daisy sind bald ein perfekt eingespieltes Ermittler-Duo. Selbstredend, dass sich zwischen den beiden eine Romanze anbahnt.

Nicht spannend, aber sehr charmant!

Wer hier Nervenkitzel erwartet, wird enttäuscht werden. Dieser Krimi, der erste von vielen, ist eine charmante Geschichte, von der man sich – außer ein paar entspannende Lesestunden – nicht zuviel erwarten darf. Das Verbrechen ist schaumgebremst, die Beschreibung der Charaktere und der Landschaft dafür umso liebenswürdiger. Alles in allem ist Miss Daisys erster Fall ein sympathischer Cosy-Krimi, der im Aufbau Verlag erschienen ist. Ich bin doch irgendwie gespannt, wie die Geschichte weitergeht.

Rezension: NR. 385
20. August 2017

Deine Meinung über dieses Buch:

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.