Thomas Stiegler: Kulturgeschichten Europas

Blücher Startseite » Fachbücher » Thomas Stiegler: Kulturgeschichten Europas
Kulturgeschichten Europas von Thomas Stiegler

Du liebst Europa, Geschichte und Geschichten? Dann begebe dich mit diesem Buch auf eine kurzweilige Reise durch die europäische Kulturgeschichte.

Wenn Geschichten Geschichte erzählen

19 Geschichten entführen uns an bekannte Orte wie Paris, Rom, Venedig, Prag, Padua und Wien und erzählen von Werken aus Architektur, Musik, Malerei, Literatur und Kulinarik. Ausgehend vom 17. Jahrhundert mit seinem schrecklichen Höhepunkt, dem 30-jährigen Krieg, spannt sich der Zeitraum bis ins 20. Jahrhundert. Stiegler reiht wissenswerte und vergnügliche Ausschnitte historischer Ereignisse, Charaktere und ihre Schaffenswerke aneinander und schafft so ein lebendiges Porträt europäischer Kulturgeschichte.

„Scheinbar haben wir vergessen, dass es da draußen eine ganze Welt zu entdecken gibt, die unserem Leben so viel mehr Sinn und Wert verleihen würde als alles, das uns heute so begegnet.“ Thomas Stiegler

Die ausgesuchten Ausschnitte erzählen nicht unbedingt von den ganz großen Ereignissen der vergangenen Jahrhunderte, sondern mehr von Begebenheiten, die sich sozusagen am Rande der Geschichte abspielen. Das macht sie aber nicht weniger bedeutsam. Im Gegenteil: Denn gerade diese Momentaufnahmen sind in unserem kulturellen Gedächtnis eingegraben, auch wenn wir uns nicht mehr ganz so an sie erinnern können.

  • Der Gang nach Canossa haben wir noch im sprachlichen Gedächtnis, doch was liegt dieser Redewendung noch gleich zugrunde?
  • Den einen von vier, nämlich den Musketier d’Artagnan, kennen viele zumindest aus dem Fernsehen. Doch gibt es eine historische Persönlichkeit, die Pate für das Werk von Alexandre Dumas stand.
  • „Action Painting“ bzw. Schnappschuss-Fotografie gab es schon im 17. Jahrhundert. Nur halt mit Pinsel und Malerpalette. „Der fröhliche Trinker“ von Franz Hals beweist dies.
  • Die Wiener Wäschermädel ist nicht nur ein ausgestorbener Berufsstand, sondern auch eine Süßspeise.
  • Den berühmtesten Kaffee mit Schuss, der Irisch Coffee, gibt es erst seit 1942. Seine Entstehungsgeschichte spielt natürlich in Irland.
  • Was hat es sich mit Napoleons Bienen auf sich?
  • Wer ist der Knabe auf dem Widder?
  • Kein Aufenthalt in Venedig, ohne über die berühmteste Brücke Italiens zu gehen. Sie zu bauen, war nicht einfach.

Unterhaltsam, inspirierend und informativ

Stieglers Buch „Kulturgeschichten Europas“ ist eine kurzweilige Mischung aus Anekdoten und Erzählungen. Für Menschen, die sich für unsere Kultur begeistern, könnte es zu einem Begleiter werden. Für weniger kulturaffine Menschen aber ist es mit Sicherheit ein wunderbarer Einstieg in die europäische Kulturgeschichte. Für Leserinnen und Leser, die in die Geschichten weiter eintauchen möchten, gibt es zu jedem Kapitel einen QR-Code. Sehr praktisch, wenn man zu den Namen und Werken gleich weiteres Bildmaterial und Videos abrufen kann.

Manchen kulturbegeisterten Menschen wird die Plattform „Der Leiermann“ bereits ein Begriff sein. Thomas Stiegler ist Initiator und Betreiber dieses vielschichten Projekts, das sich mit der klassischen Kultur beschäftigt. Mehr als 30 Autorinnen und Autoren schreiben auf dieser Website über Kunst, Kultur und Geschichte Europas. Auf dem Blog gibt es jede Menge Wissenswertes nach Themenschwerpunkte wie Österreich, das 19. Jahrhundert oder Literatur, gegliedert, auf der Kursplattform findet man Videokurse und Podcasts. Und dann kann man sich auch über die App „Der Leiermann – Die Welt der klassischen Kultur“ seine tägliche Dosis Kultur auf’s Handy holen.

Was meinst du?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.