Dieter Ebels: Die Bestie von Juist

Blücher Startseite » Autoren von A bis Z » Ebels Dieter » Dieter Ebels: Die Bestie von Juist
BestieMini

Eigentlich wollte Hauptkommissar Günter Wagner einen ruhigen und erholsamen Urlaub auf Juist verbringen, doch dann kommt alles ganz anders. Auf der Insel wird eine auf bestialische Weise ermordete Frau gefunden. Als Wagner das Foto der Ermordeten sieht, weiß er, dass er diese Frau schon einmal gesehen hat, nur wo? Dann schlägt der Mörder erneut zu. Wieder ist das Mordopfer eine junge, hübsche Frau. Kommissar Wagner hat mit den Ermittlungen nichts zu tun und möchte den Kollegen von der zuständigen Mordkommission nicht ins Handwerk pfuschen, doch ein Mann wie er findet keine Ruhe, wenn in seiner Umgebung Morde geschehen. Er ermittelt heimlich und auf seine ganz eigene Art. Bald schon hat er einen Verdächtigen im Visier. Wagner kann nicht ahnen, dass er mit seinem Verdacht richtig liegt. Er ahnt aber auch nicht, dass der Mörder ein Psychopath ist, der Polizisten aufs Tiefste hasst. Als der Mörder, der in den Zeitungen als „Bestie von Juist“ bezeichnet wird, erfährt, dass Wagner ein Polizist ist, der Erkundigungen über ihn einholt, beschließt die „Bestie“, sich grausam an den gehassten Polizisten zu rächen.

„Die Bestie von Juist“ ist quasi die Fortsetzung von dem Krimi „Das Geheimnis des Billriffs“. Es ist eine spannungsgeladene Geschichte, in der Hauptkommissar Wagner mal wieder auf seine ganz eigene, unkonventionelle Weise ermittelt.

Die Bestie von Juist – Dieter Ebels
EWK-Verlag 2011
ISDN 978-3-938175-66-8

Was meinst du?

2 comments
  • Monika Lehmkuhl sagt:

    Spannung pur

    Dieser Krimi-Thriller ist quasi der Nachfolger von Ebels Inselkrimis “Das Geheimnis des Billriffs”. Als ich vor ein paar Jahren auf Juist meinen Urlaub verbracht hatte, stellte der Autor Dieter Ebels im Saal des Kurhauses “Die Bestie von Juist”, begleitet von einer Lesung, vor. Ich habe das Buch gekauft und es sogar mit einer Autorenwidmung versehen lassen. Es war die spannendste “Strandkorblektüre“, die ich je gelesen habe. Nachteil: Nach dem Lesen dieses Thrillers habe ich mich nicht mehr alleine in die Dünen getraut, weil ich immer Angst hatte, dass jeden Moment die Bestie kommt.
    Dieter Ebels ist ein Meister der Spannung, die sich in dem Buch bis zur letzten Seite fortsetzt.
    Ich bin froh, dass es das Buch, welches einige Zeit nicht mehr zu bekommen war, wieder als Neuauflage auf dem Markt gibt, denn für mich gibt es keine besseren Geschenke für Krimifans, als ein Buch des mittlerweile für mich zum Lieblingsautor gewordenen Dieter Ebels.
    Fazit: Ein Muss für jeden Krimifreund, denn das Lesen ist eine mehr als prickelnde Reise über die Insel Juist, übrigens auch für die, die vielleicht sonst nicht so auf Inselkrimis stehen.

  • Michaela Meyer sagt:

    Die Bestie von Juist ist mit Abstand der spannendste Thriller, den ich in der letzten Zeit gesesen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.