Hermann Bauer: Fernwehträume

hermann bauer fernwehträume ein wiener kaffeehauskrimi

Es ist lange her, dass einen Krimi von Hermann Bauer gelesen habe. Zufälligerweise ist mir sein erstes Buch seiner Reihe „Ein Wiener Kaffeehauskrimi“ in die Finger geraten und ich habe mich an das bereits gelesene Abenteuer „Karambolage“ erinnert und wie viel Vergnügen mir dieser Krimi bereitet hat. Mittlerweile gibt es schon 12 Fälle, die Chef-Ober Leopold in seiner eigenwilligen Art gelöst hat.

mehr lesen …

Heidi Emfried: Des Träumers Verderben

Wiener Krimi Heidi Emfried des Träumers Verderben

Eine verheiratete Frau und ein verheirateter Mann lernen sich auf der Bahnfahrt von Linz nach Wien kennen und fallen übereinander her. Dies ist der Auftakt zu einer langjährigen „affaire d’amour“. Jeden Donnerstagnachmittag treffen sie sich in einem Hotel am Wiener Stadtrand. Die Schäferstündchen gehen solange gut, bis eines Donnerstags die Frau ihren Geliebten ermordet in der Tiefgarage des Hotels findet. Der Wiener Chefinspektor Leo Lang und sein Team beginnen zu ermitteln. mehr lesen …

Wer die Versuchung nicht kennt, ein Buch zu klauen, der verdient auch keine Freiexemplare.

Ernst Rowohlt

Jeffery Deaver: Das Gesicht des Drachen

jeffery deaver das Gesicht des Drachen

Was den amerikanischen Thriller-Autor Jeffery Deaver ausmacht, ist seine erzählerische Aufarbeitung eines ganz spezifischen Themas. Im Fall dieses Thrillers ist es die Auseinandersetzung mit dem Geschäft von illegaler Immigration von China nach Amerika. „Das Gesicht des Drachen“ ist das 4. Buch des Dream-Teams Lincoln Rhyme und Amelia Sachs. mehr lesen …

Edith Kneifl (Hg.): Tatort Kaffeehaus

tatort-kaffeehaus

Die österreichische Krimi-Autorin Edith Kneifl hat 12 Berufskollegen eingeladen, um in einem Kaffeehaus ihrer Wahl ein Verbrechen geschehen zu lassen. Herausgekommen sind 13 „böse und kluge Kriminalgeschichten mit viel Humor und nervenaufreibender Spannung in gemütlicher, aber letztendlich tödlicher Atmosphäre.“ mehr lesen …

Manches Buch wirkt wie ein Schlüssel zu fremden Sälen des eigenen Schlosses.

Franz Kafka

Mario Pricken: Think outside the Frame

mario pricken think outside the frame

Frames sind überall. Frames bestimmen, wie wir die Welt sehen. Es sind nicht allein Fakten, die Entscheidungen und Handlungen bestimmen. Es sind unsere Erfahrungen und Erlebnisse, eingebettet in individuelle Deutungsrahmen, in Frames. Dieses Buch ist eine praktische Anleitung, wie man Frames für eigene Projekte erfolgreich einsetzt und beeinflusst. Mit 82 Denkstrategien für kreative Ideenfinder.

mehr lesen …

Christiane Kördel: Seefimmel (Ines Fox 4)

Seefimmel – Eine Bodensee Krimikomödie

„Seefimmel“ lässt dich nicht allein beim Titel schmunzeln! Dies ist der 4. Fall der ambitionierten Hobby-Detektivin und Agentur-Chefin Ines Fox. Und noch mehr als in den drei vorhergegangenen Fällen, geht hier die Post ab. mehr lesen …

Von 100 Büchern, die erscheinen, sind 98 schlecht. Das 99ste ist schwach. Und beim 100sten sind wir unsicher.

Marcel Reich-Ranicki

Susanne Ayoub: Engelsgift

ayoub-engelsgift

Ein Sensationsprozess in Wien 1938: Die schöne und exzentrische Karoline Streicher wird wegen vierfachen Mordes angeklagt und hingerichtet. Als „Dämon in Engelsgesicht“ wird sie in der Boulevardpresse hingestellt. Das Buch beginnt mit dem Besuch einer Drehbuchautorin beim Sohn der Hingerichteten – 60 Jahre später. Für eine mögliche Verfilmung des Falls erzählt Hermann Streicher seine Geschichte über Karoline Streicher. Der stellt sie zwar als Bestie dar, aber nicht als Mörderin. Ein psychologisch ausgeklügelter und ungewöhnlicher Krimi beginnt. mehr lesen …

Die besten Blücher Bücher