Wir sind die Buchblogger mit der Ratte und lieben lesen!

Nadja Losbohm: Die Magie der Bücher

Die Magie der Bücher

Du bist auf der Suche nach einem märchenhaften Stoff zum Vorlesen? Bist du in deinem Inneren manchmal ein Kind? Dann empfehle ich dir diese wunderbare Lektüre. In vier Kurzgeschichten nimmt dich die Autorin mit auf eine fantastische Reise durch Königreiche, die in den Wolken liegen, verwunschenen Wäldern und in eine Bibliothek, wo es nicht mit rechten Dingen zugeht. Du begegnest Prinzessinnen und Prinzen, Hexen und Elfen. Und bei allen Geschichten ist es ist immer ein Buch, das das Geschehen bestimmt. mehr lesen …

Stephen King & Stewart O’Nan: Ein Gesicht in der Menge

stephen king - Ein Gesicht in der Menge

Nach dem Tod seiner Frau ist die Luft aus Deans Leben raus. Er vertreibt sich die Zeit hauptsächlich mit Alkohol, Tabletten und Fernsehen. Am liebsten sieht er Baseball. Bei einem Spiel der Tampa Bay Rays gegen die Mariners sieht Dean am Bildschirm plötzlich seinen alten Zahnarzt auf der Tribüne sitzen. Eigentlich müsste der doch schon lange tot sein! Am nächsten Tag sitzt Dean wieder vor dem Fernseher und schaut sich ein Spiel an. Dieses Mal ist es Deans alter Geschäftspartner Lennie Wheeler, der im Publikum sitzt. Er trägt denselben Anzug, in dem er auch beerdigt wurde. mehr lesen …

Carola Dunn: Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Krimi - Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Eine junge Engländerin in den Roaring Twenties: Daisy Dalrymple besteht darauf, ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen und unabhängig von ihren adligen Eltern und potenziellen Ehemännern zu sein. Als Journalistin und Fotografin konzentriert sie sich auf ihr berufliches Fort- und Auskommen. Eine Serie über Adelshäuser führt sie nach Wentwater Court, einem zauberhaft gelegenen Landsitz. Kaum hat sie die ersten Aufnahmen für ihren Artikel im Kasten, wird ein Gast des Hauses im zugefrorenen See tot aufgefunden. Ein tragischer Unfall? Das zumindest möchte Lord Wentwater und auch die Polizei gerne glauben. Doch Daisy weiß es besser… mehr lesen …

If you only read the books that everyone else is reading, you can only think what everyone else is thinking.

Haruki Murakami
Norwegian Wood

Evelyn Waugh: Wiedersehen mit Brideshead

Evelyn Waugh wiedersehen in brideshead klassiker

Dieser meisterliche Roman ist das englischen Pendant zu „The Great Gatsby“. Aus der Ich-Perspektive erzählt der Held Charles Ryder seine Erlebnisse in England der 1920er- und 1930er-Jahre und damit zusammenhängend den Zerfall des Adels in einer Zeit des politischen und gesellschaftlichen Umbruchs. Es ist eine Geschichte, in der Snobs und Dandys im letzten Glanz des englischen Empires dem Hedonismus frönen, bis der Krieg das Licht in der heilen Upperclass-Welt ausknipst. mehr lesen …

Lisa McAbbey: Der Spion mit dem Strumpfband

Historischer Liebesroman Der Spion mit dem Strumpfband

Clarissa ist hübsch, jung und arm wie eine Kirchenmaus. Auch in London des 18. Jahrhunderts muss ein Mädchen ohne sozialen Background mehrere Jobs machen, um zu überleben. Offiziell arbeitet Clarissa in einem Buchgeschäft und ist dem bärbeißigen Inhaber eine wichtige Stütze. Weil der Lohn aber bei Weitem nicht ausreicht, um die Spielschulden ihres im Tower sitzenden Vaters zu begleichen, ist Clarissa auch Agentin der Spinne, dem hageren Chef des Londoner Geheimdienstes. Ihr aktueller Auftrag ist es, das Notizbuch des Earls von Hawkhurst abzujagen. mehr lesen …

Christiane Kördel: Seeblick kostet extra

Seeblick-kostet-extra-Krimikomödie

Eine Krimikomödie für den Sommerurlaub im Kopf: Ines Fox, die quirlige Hobby-Detektivin und Chaosqueen vom Bodensee ermittelt wieder! Eigentlich möchte sie sich nach ihrem ersten Fall, der nicht gut für’s Geschäft war, auf ihre Werbeagentur konzentrieren. Doch der Bösewicht vom ersten Teil ist schneller auf freiem Fuß als gedacht. Gleich darauf wird auch noch der Kripobeamte Schroff tot aufgefunden. Ines kann einfach nicht anders als ihr hübsches Näschen in Dinge zu stecken, die gefährlich sind.  mehr lesen …

„Es ist eine alte Geschichte, doch bleibt sie immer neu; und wem sie just passieret, dem bricht das Herz entzwei.“

Heinrich Heine
Ein Jüngling liebt ein Mädchen

Andreas Schumacher: Der Zauberberg in sieben Strophen

Gedichte von Andreas Schumacher - der Zauberberg Rezension

Mit „gestatten“ eröffnet Schumacher seinen schmalen Gedichtband. Es ist die Vorstellung eines Erweckers der totgeglaubten deutschen sprache (lyrik) und Zeitreise durch die verschiedensten Spielarten der Lyrik zugleich. Gegen Ende kann der Opener auch als Kritik an den modernen Literaturbetrieb verstanden werden. Nämlich dann, wenn sich das lyrische Ich mit gesteigertem Tempo nichts Anderes als „preisgekrönte prollternative massenlyrik“ wünscht, „UND ZWAR SOFORT“. Unterhaltung pur – gleich auf den ersten Seiten. mehr lesen …